krisenkommunikation, konzept krisenkommunikation, krisen, kommunikation

Krisenkommunikation

Konzept Krisenkommunikation mit praktischem Medientraining

Aufgaben der Krisenkommunikation

Die Krisenkommunikation ist eine der wesentlichen Aufgaben von Krisenstäben. Der verantwortliche Unternehmensbereich - meistens die Unternehmenskommunikation - hat im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Lagebeurteilung und Identifizierung des Kommunikationsbedarfs entsprechend der Lageentwicklung,
  • Analyse der Medienberichterstattung und Stakeholder-Reaktionen,
  • Information an Mitarbeitende
  • Austausch mit vergleichbaren Kommunikationsstellen anderer Notfall-/ Krisenstäbe, die an der Krise beteiligt sind,
  • Erstellen von Presseinformationen,
  • Krisenkommunikation im Frontbereich (Schadenraum),
  • Medien-Monitoring (Betreiben eines "Krisen-Radars")
  • Überwachung Social Media Berichte, Internet-Publikationen, TV, Radio, usw.
  • Umgang mit Fake News,
  • usw.

Krisenmanagement Fachbroschüren

Krisenkommunikation - Teams, Aufgaben und Verantwortung beschreiben

Ein gutes Krisenkommunikationskonzept mit den notwendigen Teams, Aufgaben und Verantwortung zu beschreiben ist anspruchsvoll. Neben den notwendigen Funktionen sind auch die Abläufe und Informationsflüsse zu beschreiben. Im Rahmen des Ausbildungs- und Trainingskonzept ist unter anderem das praktische Medientraining zu definieren. Zu beachten gilt es auch die Krisenkommunikation im Frontbereich (Schadenraum) sowie das Hochfahren und Betreiben des Medienmonitoring (Medien und Social Media Kanäle). Konzepte der Krisenkommunikation und praktisches Medientraining sind unbedingt im Rahmen der Krisenstabsübungen praktisch zu testen, zu überprüfen bzw. anzuwenden. Auf diese Weise erhalten Sie die Gewissheit, wie gut Sie betreffend der Krisenkommunikation tatsächlich aufgestellt und trainiert sind.

Krisenkommunikation

Krisenmanagement - Führung unter erschwerten Bedingungen

Fragen

Ihre Fragen werden durch unsere Experten gerne beantwortet

Sie haben ein Anliegen oder suchen fachliche Unterstützung hinsichtlich Krisenkommunikation oder Medien-Training? Gerne helfen wir weiter.

Newsletter

Neuigkeiten nicht verpassen

Verpassen Sie weder News noch fachliche Neuheiten, die wir unseren treuen Abonnenten vorbehalten.

 
Ihre E-Mail-Adresse wird nur dazu genutzt, Ihnen unseren Newsletter und Informationen über unsere Tätigkeiten zu senden. Ihnen steht jederzeit der Abmeldelink zur Verfügung, den wir in jede gesendete E-Mail einfügen.

Konzept Krisenkommunikation

Sämtliche Stakeholders wollen im Rahmen der Krisenkommunikation entsprechend der Lageentwicklung regelmässig informiert werden.

Krisemanagement und Krisenkommunikation sind zu testen

Konzepte für die Krisenkommunikation sind in vielen Unternehmen vorhanden, werden aber leider zu wenig hinsichtlich Qualität praktisch überprüft. Es bleiben somit immer Unsicherheiten. Aus der Praxis wissen wir, dass ungetestete Kommunikationsabläufe und Informations- und Kommunikationsflüsse im Krisenmanagement meistens zu unbefriediegenden Ergebnissen führen. Wir empfehlen deshalb:

  • Testen Sie die Krisenkommunikation unter möglichst realen Bedingungen,
  • Binden Sie externe Kommunikationsunternehmen in die Übungen mitein,
  • Der "traditionelle Krisenstab" im Unternehmen soll mit dem Cyber Krisenstab und der Krisenkommunikation die Zusammenarbeit üben und praktisch anwenden,
  • Stabsarbeitstechniken für die Entscheidungsfindung in der Krisenkommunikation sind unbedingt in einem Stresstest zu überprüfen,
  • Ziehen Sie externe Beobachter / Spezialisten für die Übung dazu. Oder noch besser: Lassen Sie die Übung oder die Stresstests durch externe Profis vorbereiten und durchführen.

Bereits in den ersten Minuten wird "gepostet" oder "live-gestreamt"

Im Zeitalter der Digitalisierung beginnt die Krisenkommunikation bereits in den ersten Minuten. Im Ereignisfall werden in einem Schadenraum durch Betroffene, Schaulustige oder Mitarbeitende bereits in den ersten Minuten ins Internet "gepostet" oder "live-gestreamt". Das bedeutet für die Verantwortlichen für die Krisenkommunikation, dass Sie ohne rasches Hochfahren eines Medien-Monitorings sehr rasch informativ in Rückstand geraten. Dies kann bei Pressekonferenzen zu heiklen Situationen führen. Sorgen Sie deshalb dafür, dass

  • das Hochfahren und Betreiben des Medien-Monitorings und der Überwachung der Social Media Kanäle organisiert ist,
  • die Teams, welche Sie im Konzept Krisenkommunikation beschreien, in die Alarmierungspläne integriert werden.
.
RM Risk Management AG
Hertistrasse 25
8304 Wallisellen / Zürich
Schweiz
Tel. +41 44 360 40 40

Expertise

Risikomanagement seit über 35 Jahren
Risikomanagement seit über 35 Jahren

Produktunabhängige und neutrale Security & Risk Management Beratung

Folgen Sie uns:

Speichern
Benutzereinstellungen für Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website machen. Wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen, funktioniert diese Website möglicherweise nicht wie erwartet.
Alle akzeptieren
Alle ablehnen
Weiter lesen
Unbedingt erforderliche Cookies
Diese Cookies sind unerlässlich, um sicherzustellen, dass der Besucher in bestimmten Funktionen der Website navigieren und sie nutzen kann. Ohne sie können wesentliche Teile der Webseite nicht verwendet werden. Entsprechend sind diese Cookies immer aktiviert. Sie werden nur dann eingesetzt, wenn Sie unsere Website besuchen und werden in der Regel nach dem Schliessen Ihres Browsers gelöscht. Ausserdem werden sie verwendet, um bei Zugriff mit einem mobilen Gerät die optimierte Website-Darstellung abzurufen, damit z. B. Ihr Datenvolumen nicht unnötig verbraucht wird. Auch erleichtern die Cookies den Seitenwechsel von http zu https, sodass die Sicherheit der übertragenen Daten gewährleistet bleibt.
Marketing-Cookies
Marketing-Cookies werden genutzt, um gezielter für den Nutzer relevante und an seine Interessen angepasste Inhalte anzubieten. Sie werden ausserdem dazu verwendet, die Effektivität von Kampagnen zu messen und zu steuern. Sie registrieren z. B., ob man eine Webseite besucht hat oder nicht, sowie welche Inhalte genutzt worden sind. Mithilfe dieser Informationen wird ein Interessensprofil erstellt, sodass nur für Sie interessante Inhalte angezeigt werden. Wenn Sie Ihre Zustimmung zu Marketing-Cookies widerrufen, bedeutet dies nicht, dass Sie in der Folge weniger Inhalte sehen oder erhalten. Es bedeutet vielmehr, dass die Inhalte, die Sie sehen und erhalten, nicht individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.
linkedin.com
Annehmen
Decline
Leistungs-Cookies
Diese Cookies sammeln Daten über das Benutzerverhalten. Auf dieser Basis wird die Webseite bezüglich Inhalt und Funktionalität auf das allgemeine Nutzungsverhalten abgestimmt. Die gesammelten Informationen werden grundsätzlich in aggregierter Form weiterverarbeitet, es sei denn, ein Besucher hat einer personenbezogenen Auswertung gesondert ausdrücklich zugestimmt. Leistungs-Cookies werden ausschliesslich verwendet, um die Leistung der Website zu verbessern und das Online-Erlebnis auf die Bedürfnisse der Nutzer abzustimmen.
Google Analytics
Annehmen
Decline
Funktionale Cookies
Funktionale Cookies ermöglichen der Webseite, getätigte Angaben, wie z. B. den Benutzernamen oder die Sprachauswahl, zu speichern und dem Nutzer darauf basierend verbesserte und personalisierte Funktionen anzubieten. Die gesammelten Informationen werden ausschliesslich in aggregierter Form ausgewertet. Da wir Ihnen eine Website bieten möchten, die auf optimale Benutzerfreundlichkeit ausgelegt ist, empfehlen wir die Aktivierung dieser Cookies. Funktionale Cookies werden z. B. auch genutzt, um von Ihnen gewünschte Funktionen wie die Wiedergabe von Videos zu aktivieren.